Gina Gershon

    Gina Gershon

    Darsteller
    Über
    • Geburtstag 10. Juni 1962
    • Geburtsort Los Angeles, California, USA
    Biographie

    Gina L. Gershon (* 10. Juni 1962 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Autorin. Als Schauspielerin war sie seit dem Anfang der 1980er Jahre in kleinen Nebenrollen tätig, darunter in der Komödie Pretty in Pink (1986), in der sie neben James Spader spielte. Größere Nebenrollen spielte sie erst in den Filmen Red Heat (1988, neben Arnold Schwarzenegger und James Belushi) sowie in Cocktail (1988, neben Tom Cruise, Bryan Brown und Elisabeth Shue). Im Thriller Bound – Gefesselt (1996) von Andy Wachowski und Lana Wachowski spielte Gershon die Hauptrolle der Corky, die eine lesbische Affäre mit ihrer Nachbarin eingeht. Für diese Rolle wurde sie für den Saturn Award und den MTV Movie Award nominiert. Eine größere Rolle spielte sie neben John Travolta und Nicolas Cage im Thriller Im Körper des Feindes (1997). Im preisgekrönten Film Insider (1999) spielte sie neben Al Pacino und Russell Crowe. Im Thriller Borderline – Unter Mordverdacht (2002) spielte sie neben Michael Biehn eine der Hauptrollen, eine weitere im Musikdrama Prey for Rock & Roll (2003). Im Film Out of Season (2004) folgte eine Hauptrolle neben Dennis Hopper und Dominique Swain. Seit dem Jahr 2004 ist Gershons Stimme in der Zeichentrickserie Tripping the Rift zu hören. 2011 stand sie als Sharla Smith neben Matthew McConaughey und Thomas Haden Church in der dunklen Drama-Komödie Killer Joe vor der Kamera. Im Mai 2012 ersetzte Gershon Chelsea Handler in Joe Hahns Thriller und Regie-Debüt Mall – Wrong Time, Wrong Place neben Vincent D’Onofrio. Im Thriller Tödliches Verlangen (2017) von Jonathan Baker spielt sie neben Nicolas Cage und Faye Dunaway eine der Hauptrollen. Quelle: Wikipedia