7 Tage in Havanna
    7 Tage in Havanna

    7 Tage in Havanna

    128min| Drama |FSK 6

    Galerie
    Inhalt

    Man erlebt Havanna nicht an einem Tag. Dafür ist die kubanische Hauptstadt zu bunt und lebendig, dafür bewegt sie sich im Takt zu vieler Rhythmen, dafür erzählt sie zu viele Geschichten. Für "7 Tage Havanna" haben sieben verschiedene Regisseure sieben unterschiedliche Momentaufnahmen der pulsierenden, faszinierenden Perle der Karibik zusammengestellt. Jede für sich bietet außergewöhnliche Einblicke in das Leben Kubas, gemeinsam formen sie ein unvergessliches Porträt Havannas. (j.b.)

    "El Yuma" (Monday): Teddy Atkins (Josh Hutcherson) ist ein junger amerikanischer Tourist, der das erste Mal in Havanna ist. Sein Taxi-Fahrer ist ein Mann mittleren Alters mit einem Doktorgrad im Ingenieurswesen, der ihm eine ganz besondere Touristentour anbietet. "Jam Session" (Tuesday): Ein bekannter Regisseur (Emir Kusturica) ist in Havanna, weil er einen Preis für einen seiner Filme bekommen soll. Leider geht er durch eine persönliche Krise und erfährt ungeahnte Hilfe und Unterstützung von seinem Fahrer (Alexander Abreu). Dieser unerwartete Freund ist ein kubanischer Familienvater, gutmütig, freundlich und ein begnadeter Trompetenspieler. "La tentadión de Cecilia" (Wednesday): Cecilia (Melvis Estéves) ist eine kubanische Sängerin, der ein aalglatter Aufschneider (Daniel Brühl) eine Karriere in Spanien verspricht, wenn sie mit ihm geht. Cecilia muss sich entscheiden: Folgt sie dem Fremden in die Ungewissheit oder wählt sie ihren Freund Jose (Leonardo Benitez)? "Diary of a Beginner" (Thursday): Der Palästinenser E.S. (Elia Suleiman) soll in Havanna eine prominente kubanische Persönlichkeit interviewen. Er streunt durch die Stadt, um die Zeit bis zu seiner Verabredung zu überbrücken. Aus seinem Spaziergang wird allerdings schnell eine Probe für seine wahre Identität. "Ritual" (Friday): Die attraktive kubanische Schülerin Yamilslaidi (Cristela Herrera) wird von ihren Eltern zu einem Reinigungsritual gezwungen. Dies soll die Tochter von dem "Fluch" befreien, unter dem sie steht. Denn Yamilslaidi liebt eine Frau (Dunia Matos). "Dulce amargo" (Saturday): Ein Einblick in das Leben Mirtas (Mirta Ibarra). Neben ihren beiden Jobs hat sie sich gänzliche der Produktion von Süßigkeiten verschrieben, um so ihre häuslichen und familiären Pflichten zu erfüllen. "La fuente" (Sunday): Martha (Natalia Amore) und ihre Nachbarn bereiten eiligst eine Zeremonie zu Ehren der Jungfrau Oshun (die kubanische Entsprechung der Jungfrau Maria) vor. Diese ist Martha in ihren Träumen erschienen und hat eine öffentliche Feier zu Ehren ihres Namens verlangt...

    Filminfos