Das brandneue Testament
    Das brandneue Testament

    Das brandneue Testament

    115min Komödie FSK12
    Galerie
    Inhalt

    Weil seine Tochter Éa die Nase voll hat, wie ihr Vater, Gott, sich gehen lässt und am Computer den Allmächtigen spielt, beschließt sie, ihm eine Lektion zu erteilen. Als ihr Vater einmal ausnahmsweise nicht in seinem Bademantel vor dem Bildschirm hockt und sich dämliche Gebote ausdenkt, nutzt sie die Gunst und verschickt an alle Erdenbürger eine Mail mit dessen ganz persönlichem Sterbedatum. Nicht jeder weiß das allerdings zu schätzen, und Éa will nun in einem weiteren Schritt sechs Apostel um sich scharen, die ihre Botschaft, das brandneue Testament, verbreiten helfen. Doch da sei Gott vor, denn so läuft das nicht, wenn es nach ihrem Vater geht... (v.f.)

    Die Auswirkungen dieses Streits sind dann aber schon nicht mehr ganz so harmlos, denn da Papa Gott ist, führt es zu einem unglaublichen Chaos, als sich Ea in den Computer ihres Vaters hackt. Sie hat nämlich genug vom despotischen Verhalten des Allmächtigen und seinen Launen, die er in Form von Kriegen und Naturkatastrophen immer wieder auf die Menschheit herunterprasseln lässt. Und so durchkreuzt sie die Allmacht ihres Vaters, indem sie seine geheime Datei mit den Todesdaten aller Menschen öffnet und diese ganz persönliche Information jedem Sterblichen per SMS zukommen lässt. Prompt drehen die Menschen durch und Ea sieht ihre Chance gekommen, inmitten dieses Chaos ein brandneues Testament zu etablieren, samt neuen Aposteln und allem. Aber Gott findet sich mit der Revolte seiner Tochter natürlich nicht einfach so ab…

    Filminfos
    • Regie
    • Dauer 115 Minuten
    • Altersfreigabe FSK 12
    • Erscheinungsdatum 3. Dezember 2015
    • Produktion Germany, Belgium, France 2015
    • Genre