Filmplakat von Der Totmacher

Der Totmacher

114 min | Drama | FSK 12
Szene %1 aus %Der Totmacher
1924, als "Der letzte Mann" von Friedrich Wilhelm Murnau entsteht, "Der Zauberberg" von Thomas Mann erscheint und Adolf Hitler in München wegen Hochverrat angeklagt wird, erregt ein Kriminalfall in Hannover großes Aufsehen in der deutschen Öffentlichkeit. Der Kaufmann Fritz Haarmann gesteht, 24 junge Männer getötet und ihre Leichen zerstückelt zu haben. Den Vorwurf des Kannibalismus weist er zurück. Das psychiatrische Gutachten, das die Frage der Zurechnungsfähigkeit von Haarmann (Götz George) klären soll, wird bei Professor Dr. Ernst Schultze (Jürgen Hentsch) in Auftrag gegeben. Im August 1924 beginnen die sechswöchigen psychiatrischen Untersuchungen in der Provinzial Heil- und Pflegeanstalt von Göttingen. Die Gespräche wurden von einem Stenographen (Pierre Franckh) protokolliert und dienten diesem Film als Grundlage. Götz George erhielt für seine Rolle in diesem Film den "Goldenen Löwen" in Venedig.
  • RegieRomuald Karmakar
  • Dauer114 Minuten
  • GenreDrama
  • AltersfreigabeFSK 12
  • TMDb Rating6/10 (32) Stimmen