Filmplakat von FLUCHT

FLUCHT

180 min | Drama, Kriegsfilm, Historie
Szene %1 aus %FLUCHT
Szene %2 aus %FLUCHT
Szene %3 aus %FLUCHT
Szene %4 aus %FLUCHT
Szene %5 aus %FLUCHT
Szene %6 aus %FLUCHT
Szene %7 aus %FLUCHT
Szene %8 aus %FLUCHT
Szene %9 aus %FLUCHT
Szene %10 aus %FLUCHT
Deutschland, Sommer 1944. Lena Gräfin von Mahlenberg macht sich von Berlin aus auf den Weg in ihre Heimat Ostpreußen. Sie will sich endlich mit ihrem todkranken Vater Berthold von Mahlenberg aussöhnen. Lena übernimmt in den Kriegswirren die Verwantwortung für das Mahlenberg'sche Gut und lässt sich auf die Gepflogenheiten des Adels ein. Heinrichs Bruder hingegen, Ferdinand von Gernstorff, der gerade als Soldat von der Ostfront zurückgekehrt ist, kann die ideologische Blindheit der deutschen Bevölkerung nicht mehr ertragen - traumatisiert durch die Greueltaten der Wehrmacht ist er der Einzige, der die Dinge beim Namen nennt, sehr zum Unmut seines linientreuen Bruders und seines autoritären Vaters Rüdiger. Im Januar 1945 schließlich bleibt den Menschen in Ostpreußen keine Wahl mehr: Sie müssen vor der nahenden Front flüchten. In eine ungewisse Zukunft.

Vorstellungen

Leider gibt es keine Kinos.