Filmplakat von Ein ganzes halbes Jahr

Ein ganzes halbes Jahr

110 min | Romanze | FSK 12
Tickets
Szene %1 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %2 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %3 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %4 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %5 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %6 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %7 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %8 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %9 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Szene %10 aus %Ein ganzes halbes Jahr
Louisa "Lou" Clark nimmt das Leben von der leichten Seite. Ohne sich näher festzulegen, nimmt die 26-Jährige fast jeden Job an, der ihre Familie irgendwie durchbringt. Doch ihre neue Arbeitsstelle im "Schloss" ihres malerischen englischen Heimatstädtchens bringt selbst ihren unerschütterlichen Optimismus ziemlich ins Wanken. Als Pflegerin und Gesellschafterin des seit zwei Jahren an den Rollstuhl gefesselten Bankers Will Traynor ist sie nun täglich seinem Zynismus ausgesetzt. Doch Lou wäre nicht Lou, wenn sie kampflos aufgeben würde: Sie wird dem jungen Mann schon zeigen, was das Leben auch für ihn noch zu bieten hat! (v.f.)
Jetzt, wo er an den Rollstuhl gefesselt ist, ist er depressiv und launisch. Will hält sein Leben nicht mehr für lebenswert, bis Lou in sein Leben tritt, um sechs Monate seine Pflegerin zu sein. Und die kennt von Anfang an keine falsche Zurückhaltung. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten raufen sich die beiden zusammen und Lou merkt, dass Wills Glück ihr immer wichtiger wird - und ist alarmiert, als ihr klar wird, warum sie für nur sechs Monate eingestellt wurde...