Filmplakat von Ein Geschenk der Götter

Ein Geschenk der Götter

102 min | Komödie | FSK 0
Tickets
Szene %1 aus %Ein Geschenk der Götter
Szene %2 aus %Ein Geschenk der Götter
Szene %3 aus %Ein Geschenk der Götter
Ein ganz schön harter Brocken, den die Sachbearbeiterin des örtlichen Jobcenters der Schauspielerin Anna zu kauen gibt: Da sie gerade ihre Anstellung in dem kleinen Theater der Stadt verloren hat, soll sie mit acht Langzeitarbeitslosen ein Stück einstudieren. Mehr als skeptisch beginnt Anna mit den ersten Proben und verzweifelt zunächst beinahe an der Barriere der Motivationslosigkeit, den ihre Laienspielgruppe aus "schwer Vermittelbaren" gegen jede Form von Initiative errichtet. Doch langsam nimmt das Stück, die "Antigone", Fahrt auf... (v.f.)
Doch siehe da: eine neue Beschäftigung lässt nicht lange auf sich warten. Annas Sachbearbeiterin teilt ihre Liebe zum Theater ¿ und bittet sie, die Leitung eines Schauspielkurses zu übernehmen, als Fortbildungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose. Anna ist zuerst gar nicht begeistert; schließlich soll sie als Profi jetzt einen Haufen Unmotivierter ausbilden. Nach anfänglicher Skepsis auch auf Seiten der Teilnehmer fängt der Kurs jedoch an, Früchte zu tragen, im Leben aller Beteiligten gibt es drastische Änderungen. Der bunte Haufen rund um Dimitri (Adam Bousdoukos), Kinda (Canan Kir) und Betty (Marion Breckwoldt) wächst imemr weiter zusammen und findet so Mut, sich wieder ins Leben zu stürzen. War die Entlassung im Nachhinein das Beste, was Anna passieren konnte?