Escobar - Paradise Lost
    Escobar - Paradise Lost

    Escobar - Paradise Lost

    120min Thriller FSK16
    Galerie
    Inhalt

    Der junge Surfer Nick Brady (Josh Hutcherson) will sich gemeinsam mit seinem Bruder Dylan (Brady Corbet) an der kolumbianischen Küste den Traum einer eigenen Surfschule erfüllen. Dort verliebt sich Nick in Maria (Claudia Traisac), die Nichte des berüchtigten kolumbianischen Drogenbarons Pablo Escobar (Benicio del Toro). Das anfänglich unbeschwerte Liebesglück – wohlwollend geduldet vom mächtigen "Patrón"– ist jedoch nicht von langer Dauer. Marias skrupelloser Onkel führt einen blutigen Kampf gegen die kolumbianische Regierung. Mehr und mehr lässt sich der unbedarfte Nick in die schmutzigen Machenschaften des Medellín-Kartells verstricken, bis Escobar schließlich seinen neugewonnenen „Sohn“ vor eine folgenschwere, tödliche Entscheidung stellt. ESCOBAR – PARADISE LOST ist ein packender Thriller, der gepaart mit einer romantischen Liebesgeschichte, episch und mitreißend aus dem Leben des berüchtigten Drogenbarons erzählt. Perfekt besetzt mit Benicio del Toro (TRAFFIC - MACHT DES KARTELLS, FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS, CHE) als Pablo Escobar sowie Josh Hutcherson (DIE TRIBUTE VON PANEM, MIT-TERNACHTSZIRKUS) und Brady Corbet (THIRTEEN, FUNNY GAMES).

    Bald erfährt Nick jedoch, dass Marias Onkel niemand Geringeres ist als der berühmt-berüchtigte Drogenbaron Pablo Escobar (Benicio Del Toro). Für den Gangster bedeutet Familie einfach alles, aber zum Glück findet er durchaus Gefallen an dem jungen Kanadier ¿ und führt ihn in seinen inneren Kreis ein. Daher dauert es dann auch nicht lange, bis Nick selbst in Escobars Geschäfte verwickelt wird. Doch spätestens, als sein Imperium zu zerfallen droht, zeigt der mächtige Mann gegenüber Nick seine brutale Seite¿

    Filminfos
    • Regie
    • Dauer 120 Minuten
    • Altersfreigabe FSK 16
    • Erscheinungsdatum 9. Juli 2015
    • Produktion Belgium, Spain, France 2015
    • Genre