Genius - Die tausend Seiten einer Freundschaft
    Genius - Die tausend Seiten einer Freundschaft

    Genius - Die tausend Seiten einer Freundschaft

    104min Drama, Biographie FSK6
    Galerie
    Inhalt

    Der junge Schriftsteller Thomas Wolfe hat bislang nur Absagen für sein Manuskripts "O Lost" erhalten. Sein letzter Versuch, die über tausend Seiten in New Yorks Verlagswelt noch an den Mann zu bringen, verläuft allerdings anders, als es der aus der Provinz stammende Autor erwartet. Der Lektor Max Perkins von "Charles Scribner's Sons" kann den Text gar nicht mehr aus der Hand legen, er will es unbedingt drucken lassen. Wolfe ist gleichzeitig zu Tränen gerührt und voller Begeisterung. So beginnt die jahrelang währende enge Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen dem exaltierten und impulsiven Schriftsteller Wolfe und seinem als renommierter Lektor hochangesehenen Entdecker. Doch ihre gegensätzlichen Temperamente führen schließlich zu einem irreparablen Zerwürfnis. (v.f.)

    Das Mammut-Manuskript von Wolfes zunächst „O Lost“ betiteltem Debütroman kürzt Perkins um 300 Seiten, da soll der Autor noch so meckern. Es kracht ordentlich zwischen den beiden, doch das Ergebnis kann sich lesen lassen: „Look Homeward, Angel. A Story of the Buried Life.“ (dt. „Schau heimwärts, Engel“) wird zum großen Erfolg. Dann aber übertreibt es Wolfe beim zweiten Roman „Von Zeit und Strom“, als er satte 5.000 Seiten einreicht. Ein tiefer Graben entsteht zwischen Lektor und Autor. Wolfes Beziehung mit der verheirateten Kostümdesignerin Aline Bernstein (Nicole Kidman) steht auf der Kippe, während Perkins seine Frau Louise (Laura Linney) und die fünf Töchter vernachlässigt...

    Filminfos
    • Regie
    • Dauer 104 Minuten
    • Altersfreigabe FSK 6
    • Erscheinungsdatum 11. August 2016
    • Produktion United Kingdom, United States 2016
    • Genre