Grand Budapest Hotel
    Grand Budapest Hotel
    8.1 / 10

    Grand Budapest Hotel

    100min Drama, Komödie FSK12
    Galerie
    Inhalt

    Ein Schriftsteller mit einer Schreibblockade erzählt 17 Jahre nach seinem Aufenthalt im ehemals luxuriösen Grand Budapest Hotel, das jetzt eher einer Ruine gleicht, was ihm der Besitzer der früheren Nobelabsteige über das wechselvolle Schicksal seines Hauses anvertraute. So weiht er den Autor in das Geheimnis ein, wie er vom namenlosen Angestellten zum Hotelier wurde. Alles begann mit seinem alten Vorgesetzten Gustave, der ein Verhältnis mit der älteren schwerreichen Madame D. unterhielt. Als die Dame mit 84 Jahren starb, vermachte sie ihrem Liebhaber ein teures Kunstwerk, eine Klausel im Testament, die ihre Verwandtschaft nicht klaglos hinnehmen wollte. Mit dem Diebstahl seines Erbteils beginnt für Gustave der Niedergang als Geschäftsmann... (v.f.)

    In der Zwischenzeit geht in dem Hotel ein atemberaubender Kunstdiebstahl vonstatten, bei dem ein unschätzbar wertvolles Gemälde aus der Renaissance entwendet wird, Leute werden des Mordes an Madame D. (Tilda Swinton) beschuldigt und Gustave H. ist in den Kampf um ein Familienerbe verwickelt, während in Europa langsam die ersten Anzeichen eines drohenden Krieges nicht mehr zu übersehen sind. Außerdem machen noch das Konkurrenzhotel des Grand Budapest - das Excelsior's Palace - und dessen Manager M. Ivan (Bill Murray) Probleme...

    Filminfos
    • Regie
    • Dauer 100 Minuten
    • Altersfreigabe FSK 12
    • Erscheinungsdatum 13. März 2014
    • Produktion Germany, United States 2014
    • Genre