High Society - Gegensätze ziehen sich an

    High Society - Gegensätze ziehen sich an

    100min Komödie FSK12
    Galerie
    Inhalt

    Anabel von Schlacht (Emilia Schüle) ist die wohlstandsverwahrloste Partytochter einer schwer-reichen Industriellenfamilie, die geführt wird von Trixi von Schlacht (Iris Berben). Das dachten zumindest alle, doch ein handfester Skandal in Anabels Geburtsklinik enthüllt die Vertauschung diverser Babys und auch Anabels wahre Herkunft. Ihre leibliche Mutter Carmen Schlonz (Katja Riemann) lebt mit ihren beiden anderen Kindern und einem illegalen Untermieter in einer Plattenbau-WG. Als Anabel in ihrem neuen Zuhause eintrifft, bekommt sie sich direkt mit dem attraktiven Polizisten Yann (Jannis Niewöhner) in die Haare. Auch ihr weiterer Weg ist gepflastert mit skurrilen Begegnungen, familiären Konflikten und Liebesverwirrungen, führt sie jedoch zu den wirklich wichtigen Fragen des Lebens sowie der Suche nach ihrer wahren Identität, dem ersten richtigen Job und der Frage, was Familie eigentlich bedeutet. (Quelle: Verleih)

    Anabel von Schlacht (Emilia Schüle) ist die Tochter einer superreichen Industriellenfamilie, die von Mutter Trixi (Iris berben) angeführt wird. Als wohlhabendes Mädchen ist Anabel vom Reichtum verwöhnt, weshalb sie nichts anderes im Sinn hat als die nächste große Partysause. Doch dann kommt es zum handfesten Skandal in ihrer Geburtsklinik, wodurch bekannt wird, dass mehrere Babys vertauscht wurden – auch Anabel! Prompt landet sie dann auch bei ihrer wahren Familie mit Mama Carmen Schlonz (Katja Riemann), Anabels zwei Geschwistern und einem illegalen Untermieter. Mit Prunk ist es in der Plattenbau-WG jedenfalls vorbei und dann bekommt Anabel auch noch Ärger mit dem Polizisten Yann (Jannis Niewöhner). Doch all die kleinen Probleme bringen sie nur auf den richtigen Pfad im Leben, der zwar steinig sein mag, aber voller wertvoller Lektionen ist.

    Filminfos
    • Regie
    • Dauer 100 Minuten
    • Altersfreigabe FSK 12
    • Erscheinungsdatum 14. September 2017
    • Produktion 2017
    • Genre