Szene aus IL BAMBINO NASCOSTO
Filmplakat von IL BAMBINO NASCOSTO

IL BAMBINO NASCOSTO

110 min | Drama
Szene %1 aus %IL BAMBINO NASCOSTO
Szene %2 aus %IL BAMBINO NASCOSTO
Gabriele Santoro ist Professor für Klavier am Musikkonservatorium San Pietro a Majella und lebt in einem Arbeiterviertel der Stadt. Eines Morgens, während er sich den Bart rasiert, klingelt der Postbote an der Sprechanlage, um ihm mitzuteilen, dass er ein Paket hat. Gabriele öffnet die Tür und bevor er ihn begrüßt, läuft er los, um sich das Gesicht zu waschen. In dieser kurzen Zeit schleicht sich ein zehnjähriges Kind in seine Wohnung und versteckt sich. Der "Maestro" - wie er in seinem Viertel genannt wird - bemerkt den blinden Passagier erst spät in der Nacht. Und als er ihn sieht, erkennt er den Eindringling als Ciro, ein Kind, das mit seinen Eltern und Geschwistern im obersten Stockwerk seines Hauses lebt. Auf die Frage, warum er aus seinem Haus geflohen ist, weigert sich Ciro zu sprechen. Dennoch beschließt der Maestro instinktiv, ihn in seinem Haus zu verstecken, was Ciros Feinde vor eine einmalig schwierige Aufgabe stellt.