Szene aus Irre sind männlich
Filmplakat von Irre sind männlich

Irre sind männlich

93 min | Komödie | FSK 12
Szene %1 aus %Irre sind männlich
Szene %2 aus %Irre sind männlich
Szene %3 aus %Irre sind männlich
Als Daniel (Fahri Yardim) wegen seiner krankhaften Eifersucht von Mia (Josefine Preuß) verlassen wird, legt sie ihm eine Therapie nahe. Sein bester Freund Thomas (Milan Peschel) nimmt aus Solidarität mit ihm an einer Gruppentherapie teil und entdeckt dabei einen willkommenen Nebeneffekt: Mit falschem Namen und erfundenen Problemen lassen sich von den beiden Therapietouristen reihenweise Frauen abschleppen. Auf einem Wochenendworkshop der Psycho-Koryphäe Schorsch Trautmann (Herbert Knaup) kommt die therapiesüchtige Anwältin Sylvie (Marie Bäumer) den beiden auf die Schliche. Von nun an werden die Sitzungen zur postkoitalen Belastungsprobe und Thomas erklärtes Ziel, die bekannte Schauspielerin Bernadette (Peri Baumeister) flach zu legen, rückt immer mehr in weite Ferne. Während ausgerechnet Daniel sich in Bernadette verliebt…
Damit sind sie zunächst erfolgreicher, als sie erwartet haben. Aber bald werden aus den Pseudo-Problemen richtige: Sylvie (Marie Bäumer), die Daniel und Thomas auf einem Wochenend-Workshop bei Schorsch Trautmann (Herbert Knaup) kennenlernen, durchschaut den Schwindel. Sie spielt ihr Wissen als Trumpfkarte aus und landet mit den beiden regelmäßig im Bett, um sie im Anschluss in den Therapie-Sitzungen vorzuführen. Damit rückt Thomas Ziel, die hübsche Bernadette (Peri Baumeister) für sich zu gewinnen, in weite Ferne - zumal sich auch Daniel in sie verliebt.