Szene aus Das Mädchen Rosemarie
Filmplakat von Das Mädchen Rosemarie

Das Mädchen Rosemarie

101 min | Drama, Krimi, Biographie | FSK 12
Tickets
Szene %1 aus %Das Mädchen Rosemarie
Szene %2 aus %Das Mädchen Rosemarie
Als Rosemarie Nitribitt (Nadja Tiller) in Frankfurt einen Geschäftsmann (Carl Raddatz) kennenlernt und ihm "ein paar schöne Stunden bereitet", ist das der Auftakt ihrer Karriere zur Edelhure mit Kunden aus Wirtschaft und Politik - bis sie 1957 ermordet wird ... Der auf Tatsachen beruhende Film von Rolf Thiele ist »ein Werk von kühler, scharfer Intelligenz und unverwechselbarem Stil, ein die bundesrepublikanische Wirklichkeit virtuos analysierendes Lehrstück. (Klassiker des deutschen Tonfilms)
Unn Tove (Tuva Novotny) kann sich nicht zwischen zwei Männern entscheiden und selbst in ihrer Hochzeitsnacht betrügt sie ihren Gatten mit dem anderen, dem ihr Herz ebenfalls gehört. Außerdem kommt in dieser schicksalshaften Nacht in dem Hotel, in dem die Hochzeitsfeier stattfindet, ein Baby zur Welt, das von seiner Mutter verlassen wird. Unn Tove findet die kleine Rosemari und übergibt sie den Behörden. 16 Jahre später treffen sich beide wieder. Rosemari (Ruby Dagnall) ist auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter und glaubt, dass Unn die richtige ist, um ihr zu helfen. Diese wiederum ist mittlerweile geschieden und eine erfolgreiche Journalistin. Weil sie eine spannende Story riecht, beschließt sie, Rosemari zu helfen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine emotionale Reise in die Vergangenheit. Dann, eines Tages, treffen sie Rosemaris wahre Mutter und die hat ein erstaunliches Geheimnis zu verbergen…
  • RegieBernd Eichinger
  • ProduktionDeutschland 1996
  • Dauer101 Minuten
  • GenreDramaKrimiBiographie
  • AltersfreigabeFSK 12
  • IMDb Rating6/10 (380) Stimmen