Saving Mr. Banks
    Saving Mr. Banks

    Saving Mr. Banks

    125min Komödie FSK0
    Galerie
    Inhalt

    Als Walt Disney seinen beiden Töchtern verspicht, das Lieblingsbuch der Mädchen zu verfilmen, ahnt er weder, welche Probleme er sich damit auf den Hals lädt, noch wie lange es dauern soll, bis das fertige Projekt steht. Die britische Autorin des Bestsellers "Mary Poppins" erweist sich nämlich als sehr speziell: Nachdem P.L. Travers jahrelang alle Pläne zu einer Verfilmung generell ablehnte, ist sie nun zwar aus Geldmangel zur Kooperation in der Sache bereit, aber - was die Zusammenarbeit mit ihr selber betrifft - ist sie alles andere als ein Zuckerschlecken für das Filmteam. (v.f.)

    Allerdings durchkreuzt die Autorin des Romans, P.L. Travers (Emma Thompson), seine Pläne und weigert sich, ihm die Filmrechte zu verkaufen. Erst nach jahrelangen Verhandlungen reist Travers 1961 schließlich von London nach Hollywood, um persönlich mit dem Produzenten über dessen Vorhaben zu sprechen. Doch sie ist weiterhin kaum bereit, Kompromisse bei der Adaption ihres Buchs einzugehen und lehnt Disneys Vorhaben, ein Musical aus "Mary Poppins" zu machen, strikt ab. Travers' Arbeitssitzungen mit dem Drehbuchautoren Don DaGradi (Bradley Whitford) und den Komponisten Richard (Jason Schwartzman) und Robert Sherman (B.J. Novak) sind von gegenseitigem Unverständnis geprägt. Bald zeigt sich, dass ihre Abwehrhaltung längst nicht nur rein künstlerische, sondern auch sehr persönliche Gründe hat, die mit ihren Erinnerungen an ihren Vater Travers Goff (Colin Farrell) zusammenhängen. Walt Disney ist aber nicht bereit, seinen eigenen Traum von "Mary Poppins" aufzugeben...

    Filminfos
    • Regie
    • Dauer 125 Minuten
    • Altersfreigabe FSK 0
    • Erscheinungsdatum 6. März 2014
    • Produktion Australia, United Kingdom, United States 2014
    • Genre