Strange Magic
    Strange Magic

    Strange Magic

    99 min
    Animation, Family
    FSK 0
    Galerie
    Inhalt
    Ein ebenso bezauberndes wie verrücktes Märchen mit atemberaubenden und mitreißenden Pop-Songs aus den letzten sechs Jahrzehnten. Inspiriert von „Ein Sommernachtstraum“ und nach einer Geschichte von George Lucas erzählt der Film von einer bunten Mischung der verschiedensten Fabelwesen und ihrer Suche nach einem kraftvollen und sagenumwobenen Liebestrank. Regisseur Gary Rydstrom (TOY STORY: URLAUB AUF HAWAII, LIFTED) inszenierte ein fantasievoll in Szene gesetztes Märchen-Musical rund um eine junge Prinzessin, die der Liebe abgeschworen hat, einen verletzlichen Bösewicht, eine durchgeknallte Fee, einen mutigen Elf mit großem Herzen, einen durchtriebenen Kobold und einen Held, der kein Prinz Charming ist. In der englischen Originalfassung sind u.a. Alan Cumming ("The Good Wife") als König Bog, Evan Rachel Wood (THE IDES OF MARCH) als temperamentvolle Fee Marianne, Kristin Chenoweth („Glee“) als Trank-herstellende Fee und Alfred Molina (CHOCOLAT) als Feen-König zu hören. STRANGE MAGIC kommt am 25. Juni 2015 in die deutschen Kinos.
    Doch als eine der sie bewohnenden Kreaturen die Grenze zwischen den beiden Reichen übertritt, bricht das komplette Chaos aus. Zum ersten Mal treffen die grundverschiedenen Fabelwesen aufeinander. Bei den unterschiedlichen Lebensweisen der Goblins, Feen, Gnome und Elfen sind Reibereien vorprogrammiert. Als dann auch noch ein ebenso geheimnisvoller wie gefährlicher Zaubertrank ins Spiel kommt, droht die Auseinandersetzung der Märchengestalten schließlich zu einem waschechten Krieg zu eskalieren¿ Die Geschichte hinter "Strange Magic" stammt von "Star Wars"-Schöpfer George Lucas, der sich bei William Shakespeares "Sommernachtstraum" inspirieren ließ.
    Filminfos