Filmplakat von Vielen Dank für Nichts

Vielen Dank für Nichts

98 min | Drama, Komödie, Comedy | FSK 6
Szene %1 aus %Vielen Dank für Nichts
Szene %2 aus %Vielen Dank für Nichts
Szene %3 aus %Vielen Dank für Nichts
Nach einem Skiunfall ändert sich für den Jugendlichen Valentin alles: Von einem Tag auf den anderen muss er sich auf ein Leben im Rollstuhl einstellen. In der Klinik fühlt sich der junge Mann unter all den anderen Behinderten fehl am Platz. Einzig die Pflegerin Mira erhellt seinen Alltag, doch die will, da sie bereits mit einem Tankwart liiert ist, über Freundschaft hinaus nichts von ihm wissen. Aber Valentin arbeitet bereits an einem Plan, seine Traumfrau letztendlich für sich zu gewinnen. Dazu muss er nur den Mut aufbringen, in die Schweiz zu gelangen und einen bewaffneten Raubüberfall durchzuziehen. (v.f.)
Dummerweise ist sie an einen Tankstellenwart vergeben und außer Freundschaft scheint für Valentin erst mal nichts drin zu sein. Immerhin wird er so langsam mit anderen Heimbewohnern warm ¿ und arbeitet an einem Plan, Mira für sich zu gewinnen. Dafür bedarf es nur eines bisschen Mutes, einer Grenzüberschreitung in die Schweiz und eines bewaffneten Raubüberfalls. Alles halb so schlimm¿