Ashton Kutcher

    Darsteller
    Über
    • Geburtstag 7. Februar 1978
    • Geburtsort Cedar Rapids, Iowa, USA
    Biographie

    Christopher Ashton Kutcher (* 7. Februar 1978 in Cedar Rapids, Iowa) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Moderator und Unternehmer. Kutcher wurde 1998 durch die Rolle des Michael Kelso in der Fernsehserie Die wilden Siebziger bekannt. Nach seiner Mitwirkung in dem Independent-Film Coming Soon 1999 wurde man auch in Hollywood auf ihn aufmerksam. So erhielt er 2000 eine Rolle in dem Film Wild Christmas neben Ben Affleck. Außerdem konnte man ihn in Filmen wie Den einen oder keinen mit Freddie Prinze junior und Julia Stiles, in der Komödie Ey Mann, wo is’ mein Auto? mit Seann William Scott, im Film Texas Rangers (2001) neben James Van Der Beek und 2003 in David Zuckers Partyalarm – Finger weg von meiner Tochter sehen. Ebenfalls 2003 wirkte Kutcher mit Brittany Murphy in der Filmkomödie Voll verheiratet mit. Die beiden waren nach den Dreharbeiten sieben Monate lang ein Paar. 2004 war Kutcher in dem Mystery-Thriller Butterfly Effect zu sehen, den er mitproduziert hat. 2005 drehte er an der Seite von Amanda Peet den Film So was wie Liebe. In Bobby, einem Episodenfilm über den Mord an Robert Kennedy, wirkte Kutcher an der Seite seiner damaligen Frau Demi Moore mit. 2008 war er neben Cameron Diaz in dem Film Love Vegas in der Hauptrolle zu sehen. Im Mai 2011 wurde bekannt, dass er die Nachfolge von Charlie Sheen in der Erfolgsserie Two and a Half Men antreten würde. Er erhielt 700.000 US-Dollar pro Episode und war somit zeitweise der bestbezahlte Sitcomdarsteller.

    Filme mit Ashton Kutcher