Coming In
    Coming In

    Coming In

    104min Komödie FSK12
    Galerie
    Inhalt

    Tom Herzner (Kostja Ullmann) ist attraktiv, glamourös und erfolgreich. Er ist Berlins bekanntester Friseur und Star der Schwulenszene. Seine Kosmetikprodukte erobern halb Europa – aber eben nur halb, denn bisher verkauft er lediglich Shampoo für Männer. Um den Markt komplett aufzurollen, muss Tom herausfinden, was Frauen wollen. Seine Feldstudie führt ihn ins tiefste Neukölln, in den Salon der selbstbewussten Heidi (Aylin Tezel). Kiez trifft Glamour – das kann nicht gut gehen. Dennoch: Wider Willen ist der eingebildete Tom schwer beeindruckt von Heidis frecher Direktheit. Und sie entdeckt hinter Toms gestylter Fassade sehr bald einen verblüffend einfühlsamen Kollegen. Wie jetzt? Verliebt Heidi sich etwa in einen Schwulen? Tom weiß selbst nicht, wie ihm geschieht. Eine Frau? Was Tom und Heidi fühlen, passt in keine Schublade und Toms erste Gehversuche in der Welt der Heteros bleiben nicht ohne Komplikationen.

    Nur mit dem anderen Geschlecht hapert es an der Expertise. Um auch in der Frauenhaarpflege erfolgreich Fuß fassen zu können, nimmt er eine Stelle bei der bodenständigen Kiezfrisörin Heidi (Aylin Tezel) an, um versteckt Feldforschung zu betreiben. Die Powerfrau imponiert Tom ganz schön und verliebt sich ihrerseits Hals über Kopf in den Haar-Experten. Auch Tom fühlt sich mehr und mehr zu der schönen Frisörin hingezogen und versteht bald die Welt nicht mehr. Er dachte doch immer, er sei schwul. Einen Lebensgefährten (Ken Duken) hat er auch, und der ist von der plötzlichen Identitätskrise seines Partners gar nicht begeistert...

    Filminfos
    • Regie
    • Dauer 104 Minuten
    • Altersfreigabe FSK 12
    • Erscheinungsdatum 23. Oktober 2014
    • Produktion Germany 2014
    • Genre