Szene aus Die durch die Hölle gehen
Filmplakat von Die durch die Hölle gehen

Die durch die Hölle gehen

182 min | Drama, Kriegsfilm | FSK 16
Tickets
Szene %1 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %2 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %3 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %4 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %5 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %6 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %7 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %8 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %9 aus %Die durch die Hölle gehen
Szene %10 aus %Die durch die Hölle gehen
Michael, Steven und Nick sind drei befreundete, russisch-stämmige Stahlarbeiter aus Pennsylvania. "Serving God and country proudly" steht auf einem großen Spruchband, als die drei Männer in den Vietnamkrieg ziehen. In der grünen Hölle werden sie schnell mit allen Grausamkeiten konfrontiert, die dem indochinesischen Konflikt immanent sind. Michael, Steven und Nick müssen zusehen, wie nordvietnamesische Soldaten unschuldige vietnamesische Bauern, vor allem Frauen und Kinder, töten und geraten alle drei in Gefangenschaft des Vietcong. Zusammen mit anderen traumatisierten Gefangenen zwingt der Vietcong die drei zu einem bestialischen "Spiel", in dem sie sich nacheinander einer Art russischem Roulette unter einem Bild Ho Chi Minhs aussetzen müssen. Michael aber findet eine Möglichkeit, dem selbstmörderischen Spiel zu entkommen...
Michael, Steven und Nick müssen zusehen, wie nordvietnamesische Soldaten unschuldige vietnamesische Bauern, vor allem Frauen und Kinder, töten und geraten alle drei in Gefangenschaft des Vietcong. Zusammen mit anderen traumatisierten Gefangenen zwingt der Vietcong die drei zu einem bestialischen "Spiel", in dem sie sich nacheinander einer Art russischem Roulette unter einem Bild Ho Chi Minhs aussetzen müssen. Michael aber findet eine Möglichkeit, dem selbstmörderischen Spiel zu entkommen...